#motivationmonday – NOT

Motivation ist gut. Motivation ist wichtig. Aber Motivation ist nicht alles.

#motivationmonday spornt uns jede Woche zu Höchstleistungen an. Tagtäglich werden wir mit Aufrufen bombadiert, wie etwa „Kämpfe um Deinen Traum“, „Arbeite an Dir“ oder „Verwirkliche Dich und werde schnell erfolgreich“.

Motivation is good. Motivation is important. But motivation is not everything.

#motivationmonday tries to bring our spirits up every week. Every day we get things like „fight for your dream“, „just do it“ or „work hard, live long“ thrown in our faces.

#motivationmonday - NOT

Das ist ja prinzipiell toll und wichtig. Aber man muss nicht jeden Tag perfekt sein. Man kann auch mal einen Tag im Bett verbringen und „unnötig“ sein. Nicht jederzeit „Super-Woman“, perfekte Mutter und Hausfrau, Bestseller-Autorin oder Star-Bloggerin zu sein ist okay!

Andererseits möchte ich auch betonen, wie wunderschön es ist, sich darüber Gedanken machen zu können und die Gelegenheit zu haben, sich selbst zu verwirklichen. Oder eben auch daran zu scheitern. Wie viele Menschen auf dieser Welt müssen hart arbeiten nur um zu überleben. Selbstverwirklichung, Spaß an der Arbeit oder ein unabhängiges Leben liegen da in weiter Ferne. Da darf man auch niemals vergessen, einfach nur dankbar zu sein.

In principle this is great and important. However, you don’t have to be perfect every day. There’s nothing wrong with spending one day in bed, just being „unnecessary“. It’s perfectly fine not to be „Super-Woman“, perfect mother and housewife, bestseller author or star blogger all the time!

On the other hand I want to emphasise, just how beautiful it is to be able to think about finding yourself. Or to fail doing so. How many people out there have to go to work only to be able to survive? Finding themselves, having fun at work or an independent life are something they don’t even dream of. We shouldn’t forget to just be thankful sometimes.

#motivationmonday - NOT

Mir passiert es auch regelmäßig abzurutschen und einfach in zu kurzer Zeit alles zu wollen. Aber dann ist es auch wieder wichtig innezuhalten und einfach nur zu sein. Die Kraft, Kreativität und Motivation kommt dann von ganz alleine wieder zurück und erinnert einen daran, warum man das alles eigentlich macht. Außerdem bringt man doch viel bessere Leistungen, wenn man mit Freude und Energie dabei ist und nicht einfach seine Erfolgs-To-Do-Listen abarbeitet.

Versteht mich nicht falsch, natürlich muss man hart arbeiten, um richtig erfolgreich zu werden (Vermute ich aktuell nur! Ich erzähle es Euch, sobald ich mal richtig erfolgreich bin 😉 ). Aber erstens ist es vollkommen in Ordnung, wenn man nicht super erfolgreich sein will und zweitens kann man auch Ab und Zu auf das Schicksal, Zufall und „Wird schon werden“ vertrauen.

Sometimes it happens to me too, I want it all and I want it now. But then I realise that I just have to be myself for a little while. Power, creativity and motivation comes back naturally that way and reminds you of the reason you do all these things you do. Besides that, your performance goes way up if you like what you’re doing, not just working a success-to-do-list.

Don’t get me wrong, of course there’s no way around hard work if you want to hit the big time (I’m assuming! I’ll tell you for sure once I’m actually famous 😉 ). But it’s ok if you don’t want to be really successful and you can still rely on destiny, coincidence and „it’ll be fine“.

#motivationmonday - NOT

Mit diesen Worten möchte ich Euch mit auf den Weg geben, dass man auch in seinem eigenen Tempo für den Erfolg arbeiten kann und kein schlechtes Gewissen haben muss, wenn man mal eine Pause einlegt.

I guess all I want to tell you, is that you can work for success in your own tempo, with no remorse if you ever decide to take a break.

#motivationmonday - NOT

Mir passiert das leider viel zu oft und vielleicht ist dieser Text auch einfach nur ein Memo an mich selbst, das ich regelmäßig lesen sollte. Aber wenn es mir so geht, geht es vielleicht auch anderen Menschen so und dann helfen diese Worte hoffentlich ein klein wenig.

Der etwas andere #motivationmonday also…

This happens to me too often and maybe this post is just a memo to myself, which I should read every now and then. But if I get this feeling, maybe other people out there feel the same sometimes and these words might just help.

The slightly different #motivationmonday I guess …

Yours, Al

Merken

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

18 Kommentare

  1. Man sollte auf jeden Fall seinen eigenen Weg im eigenen Tempo gehen! Alles andere macht auf Dauer nicht glücklich. Wirklich schön geschrieben 🙂
    Liebe Grüße
    Evy

    http://www.itsevy.com

  2. zeitlosbezaubernd

    Durch den Kommentar von Nicole auf meinen Blog bin ich auf euch aufmerksam geworden. Danke dafür scheibar habe ich einiges verpasst. Motivation ist wirklich nicht alles und manchmal müssen wir uns Durchhänger eingestehen. Aus diesen Dürchhängern schöpfe ich dann wieder Kraft. Ich wünsche euch noch eine schöne Woche.
    LG Petra

    • Alnis fescher Blog

      Dankeschön, liebe Petra 🙂 Freut uns, dass Du zu uns gefunden hast!
      Einen wunderschönen Tag und alles Liebe
      Alexandra

  3. Liebe Alexandra,
    bei „Super-Woman“ musste ich lachen! Wie wahr! Aber auch wenn man es immer wieder gesagt bekommt oder eigentlich auch selbst weiß. Es ist gar nicht so einfach. Darum danke ich dir vom Herzen für diesen wunderschönen Post!
    Alles Liebe
    Natascha

    • Alnis fescher Blog

      Vielen herzlichen Dank für Deine netten Worte! Darüber freue ich mich besonders 🙂 Du hast recht, es ist alles andere Als einfach!
      Lg Alexandra

  4. Wie recht Du hast! Ruhepausen sind absolut nötig. Und Dankbarkeit sehr wichtig 🙂
    Liebe Grüsse
    Steffi

  5. ich kann mich nur anschließen, man muss bei all dem Tempo schaon gut Acht geben, dass man am Ende nicht selber auf der Strecke bleibt.
    inzwischen trage ich mir meine „Auszeit“ übrigens sogar im Terminkalender ein 😉

    schöne Woche dir,
    ♥ Tina
    http://liebewasist.com

    • Alnis fescher Blog

      Vielen Dank, liebe Tina, für Deinen Kommentar 🙂
      Das mache ich auch und wenn es im Kalender steht, ist es wenigstens fix 😉
      Alles Liebe
      Alexandra

  6. Ja das stimmt. Jeder hat natürlich andere Ziele, aber alle scheinen diese mit Eiltempo erreichen zu wollen. Leider bleibt man selbst etwas auf der Strecke und die Puste ist schnell alle. Schöner Text
    Liebe Grüße

  7. So sehe ich das auch. Einfach mal Fünfe gerade sein lassen. Nur wer Pausen einlegt kann Kraft tanken.

    Liebe Grüße Sabine

  8. So ein toller Beitrag und ich gebe dir so recht, wenn man sich an anderen orientiert, hat man sowieso schon verloren, jeder hat sein eigenes Tempo, jeder hat seine eigene Art mit Dingen umzugehen und nicht jeder will unbedingt ganz nach oben klettern, meiner Meinung nach sind die Glücklichen mit dem status quo zufrieden, weil sie nicht auf Gewalt immer weiter, höher, größer sein müssen. Ein wirklich toller Beitrag, der zum Nachdenken anregt, vielen Dank dafür und dann einen vielleicht nicht ganz so vollbepackten, aber dafür umso schöneren MOntag, allerliebste Grüße aus dem Süden, x S.Mirli
    http://www.mirlime.com

  9. 🙂 Liebe Al,
    die Pausen sind wichtig, um sich generieren zu können.
    In denen kommen meist die guten Ideen… 😉
    Dir / Euch auch einen schönen Start in den Montag und
    herzliche Grüße 🙂

Kommentar verfassen