Padua – Einblicke in eine wunderschöne Stadt

Letzte Woche war es endlich so weit und wir fuhren nach Italien.

Unser erster Halt war im wunderschönen Padua.

Eine Altstadt wie im Bilderbuche mit schönen Geschäften sehr gut erhaltenen, alten Gebäuden und einer tollen Gastronomie.

Padua - Einblicke in eine wunderschöne Stadt

Padua ist eine der ältesten Städte Italiens und liegt am Rande der Poebene, 30 km westlich von Venedig, am Fluß Bacchiglione und hat 209.678 Einwohner.

Padua - Einblicke in eine wunderschöne Stadt

Padua - Einblicke in eine wunderschöne Stadt

Die Universität von Padua ist eine der renommiertesten Universitäten Italiens.

Sie ist im Palazzo del Bò untergebracht.

Padua - Einblicke in eine wunderschöne Stadt

Padua - Einblicke in eine wunderschöne Stadt

Padua - Einblicke in eine wunderschöne Stadt

Padua - Einblicke in eine wunderschöne Stadt

Natürlich darf bei so einer Reise der Genuss auch nicht zu kurz kommen.

In jedem noch so kleinen Gässchen gab es winzige Bäckereien und lockten mit köstlichem Gebäck.

Padua - Einblicke in eine wunderschöne Stadt

Padua - Einblicke in eine wunderschöne Stadt

Padua - Einblicke in eine wunderschöne Stadt

Sehr geschmackvoll gestaltete Auslagen locken mit wunderbarem süßen Naschwerk.

Padua - Einblicke in eine wunderschöne Stadt

Gemütliche Tratorrien laden zu einem Gläschen Wein und Antipasti ein.

Padua - Einblicke in eine wunderschöne Stadt

Padua - Einblicke in eine wunderschöne Stadt

Dieses Gebäude hat trotz seines Alters einen gewissen Reiz und Charme.

Padua - Einblicke in eine wunderschöne Stadt

Ich hoffe ich konnte Euch mit diesen Fotos einen kleinen Eindruck von der alten Stadt Padua übermitteln.

Nach zwei Tagen Aufenthalt ging es weiter in die Toskana, genauer gesagt nach San Gimignano.

Näheres darüber erfährt ihr im nächsten Beitrag Molino di Foci – unser Lieblingshotel in der Toskana.

Ni

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

4 Kommentare

  1. Pingback:Ni’s favorite choices: Autumn | Alnis fescher Blog

  2. Mah die Stadt sieht toll aus, sie hat einen sehr gemütlichen italienischen Flair.

  3. Pingback:Molino di Foci – unser Lieblingshotel in der Toskana | Alnis fescher Blog

Kommentar verfassen