MOROCCANOIL – ein fantastisches Produkt

Gerade von meinem Italien Urlaub zurück gekommen, will ich Euch dieses Produkt gerne vorstellen.

Viele von Euch werden es sicher schon kennen, aber ich kannte es bis jetzt nur aus Zeitschriften und von Melissa, einer lieben Bloggerin aus Paris.

Es handelt sich hierbei um das MAROCCANOIL, eine hochwertige Pflege für sehr beanspruchtes und geschädigtes Haar.

image

Nun habe ich mich etwas schlau gemacht und ein bisschen recherchiert, was es denn mit diesem so hoch gelobten Öl auf sich hat.

image

Die Geschichte begann damit, dass die Mitbegründerin Carmen Tal durch Israel reiste.

Da ihr Haar stark geschädigt war, empfahl ein Freund ihr einen Salon und dort lernte sie eine erstaunliche Ölbehandlung kennen.

Ihr Haar verwandelte sich sofort und wurde sehr weich, glänzend und gut kämmbar.

Sie war so begeistert, dass sie beschloss, gemeinsam mit ihrem Ehemann und anderen Visionären eine Formel für Ölbehandlungen zu perfektionieren.

Das Ergebnis war MAROCCANOIL.

Dieses wertvolle Produkt ist aus der Schönheitsindustrie nicht mehr wegzudenken und wird von Stars, Stylisten, in Film und Fernsehen und für Fashion Shows weltweit verwendet.

Mittlerweile gibt es von MAROCCANOIL Shampoos, Conditioner, Behandlungen für die Kopfhaut, Haarmasken, Styling Gels /Cremen und vieles mehr.

image

Das Öl, das ich testete, repariert das Haar, dank Proteinen, Fettsäuren, Omega-3-Ölen, Vitaminen und Antioxidanten . Außerdem unterstützt es die Regeneration, des durch Styling, Hitze und Umwelteinflüsse geschädigte Haar.

Es genügt eine kleine Menge von dem Öl in die Hand zu geben und leicht in das gewaschene Haar einzumassieren. Anschließend wird das Haar wie gewohnt geföhnt.

Ein guter Tipp: Wenn das Öl im trockenen Haar leicht verteilt wird, trägt es dazu bei, dass das Haar nicht so schnell austrocknet und geschmeidig bleibt. Dies ist vor allem im Sommer wichtig.

Leider ist das MAROCCANOIL relativ teuer, aber ich finde, es ist jeden Cent wert.

Kaufen kann man diese Produkte online oder in Salons, die mit diesen Treatments arbeiten.

Ni

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Arganöl ist auch ein guter Tipp 😉 Ich bevorzuge die Pflegeöle als Intensivmaske, die man wieda auswäscht. Das hat einerseits den Vorteil, dass das Öl länger einwirken kann und andrererseits hat man danach keinen Fettfilm in den Haaren.

Kommentar verfassen