Mailand, ich komme bald wieder!

Vergangene Woche war ich auf einen kurzen Abstecher in Mailand zum ausgiebigen Shoppen und Sightseeing. Rom, Florenz, Padua, Venedig, Neapel und vieles mehr wurde von mir schon des Öfteren besucht, aber Mailand hatte ich leider bis dato noch nicht gesehen. Spontan wurde ein Flug gebucht und in nicht einmal 1 Stunde 10 min. Flugzeit war ich auch schon in Mailand.

Meine ersten Eindrücke waren sehr positiv, ich finde Mailand hat ein bisschen etwas von Rom und Florenz. Neben alten Palazzi findet man typisch italienische Häuser und Bauwerke aus den 70ern, die Straßen teilweise vorsintflutlich, aber gerade diese machen für mich die italienische Modestadt so sehenswert.

Last week I went on a short trip to Milan for shopping and sightseeing. I’ve been to many Italian cities before like Rome, Florence, Padua, Venice, Naples and many more, but I’ve never visited Milan. So we quickly booked a flight and about 70 minutes later we were there.

On first impressions the city felt a little bit like Rome and Florence, quite nice actually. You’ll find things like old pallazies, houses built in the 1970s and many antediluvian streets, which, in my opinion, makes this city very interesting.

Mailand, ich komme bald wieder!

Der Mailänder Dom ist eines der berühmtesten Bauwerke Italiens und Europas.

Der fünfschiffige Dom ist 157 Meter lang und 109 Meter breit. Die hohen farbenprächtigen Glasfenster des Chors gehören zu den größten der Welt. Im Inneren befinden sich 4000 Statuen.

Baubeginn war 1386 und die Fertigstellung ca. 1813.

The Milanese cathedral is one of the most famous buildings of Italy and of Europe.

The church with its five naves is about 515 feet long and 355 feet wide. The tall and colorful windows are amongst the biggest in the world. There are 4000 statues inside.

It was built from 1386 to about 1813.

Mailand, ich komme bald wieder!

Ich hatte großes Glück und konnte den Dom ohne langes Anstehen auch von Innen besichtigen.

I got really lucky and had a chance to view the inside without standing in line for too long.

Mailand, ich komme bald wieder!

Piazza della Scala – ich hätte die Oper doch tatsächlich übersehen, wenn nicht das Straßenschild darauf hingewiesen hätte.

Piazza della Scala – if I hadn’t seen the sign I would have missed the opera house completely.

Mailand, ich komme bald wieder!

Die Mailänder Scala war etwas enttäuschend, sehr nüchtern und unscheinbar. Das Innere der Oper gefiel mir dann schon etwas besser. Auf einem alten Gemälde, das ich entdeckte, sah ich dann wie wundervoll es hier früher ausgesehen hat, nur leider wurde im Laufe der Zeit alles rund um die Scala umgestaltet. Viele Gebäude wurden weggerissen und dadurch verlor die Scala auch ihren einstigen Glanz.

The Milanese Scala was a bit dissapointing, very unimposing. I did enjoy the inside of the opera house though. On an old painting I saw how the place used to look like in the distand past, unfortunately time after time it all got changed and rebuilt. Many buildings were torn down and so the scala slowly lost its glamour.

Mailand, ich komme bald wieder!

Das Foyer der Scala – ich durfte auch einen Blick in den Zuschauerraum werfen. Die Logen sahen wie die der Oper in Wien aus, nur die Bühne wirkte etwas kleiner.

The foyer of the scala – I was also allowed to catch a glimpse of the auditorium. The loges looked much like the ones in the Viennese opera house, only the stage seemed to be a bit smaller.

Mailand, ich komme bald wieder!

Einen besonderen „Das gibt’s doch nicht“ Moment hatte ich, als ich die sehr antiquierte Straßenbahn sah. Bei uns in Österreich stehen diese im Museum, in Italien werden sie noch voll eingesetzt.

I had a very special „That’s impossible“ moment when I saw this lovely old tram. Here in Austria these old ones collect dust in a museum, in Italy they still use them.

Mailand, ich komme bald wieder!

Mailand, ich komme bald wieder!

Mailand, ich komme bald wieder!

Mailand, ich komme bald wieder!

Neben zahlreichen Palazzi findet man ansehnliche Kirchen.

As you walk through the city you’ll find lots of palazzi and beautiful churches.

Mailand, ich komme bald wieder!

Mailand, ich komme bald wieder!

Eine große Auswahl an guten Restaurants befindet sich in jeder Straße Mailands. Viele sehr preiswerte (2-3 Euro für Kaffee und Kuchen – ich konnte es nicht glauben) kleine Bäckereien gibt es hier an jeder Ecke. Die Versuchung war sehr groß, ich konnte an den unzähligen Köstlichkeiten leider nicht vorbei gehen. Außerdem musste ich mich doch etwas stärken, denn ausgiebiges Shoppen und Sightseeing machen ordentlich hungrig!

There’s a huge selection of restaurants in basically every street of Milan. Also many cheap little bakeries (2-3 Euros for coffee and cake – I couldn’t believe it) can be found on every corner. The temptation was immense and I just could not pass by all those delicasies. Besides, I had to recover a bit from all that shopping and sightseeing.

Mailand, ich komme bald wieder!

Mailand, ich komme bald wieder!

Für mich war diese kurze Reise etwas ganz Besonderes und ich werde nächstes Jahr sicher wieder Mailand besuchen.

This little trip was quite amazing and I am definitely going to visit Milan again next year.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

14 Kommentare

  1. Pingback:Louis Vuitton, Furla und Kaschmir! | Alnis fescher Blog

  2. Very nice! Will auch hin!! 🙂

    LG Steffi

    http://www.redseconals.com

  3. Wieder eine Stadt, die unbedingt von mir besucht werden will 🙂
    Schöne Eindrücke.

    LG Sabine – Bling Bling Over 50

  4. Mailand steht auch noch auf meiner Liste der Städte, die ich unbedingt noch besuchen möchte! 🙂

    Liebe Grüße, Bella
    http://kessebolleblog.blogspot.de

  5. Das sind wieder einmal tolle Bilder. Ich war noch nie in Mailand, habe aber mal wieder große Lust auf eine Städtereise! Vielleicht wird es ja in diesem Jahr noch etwas.
    Liebe Grüße
    http://www.champagne-attitude.com

  6. Tolle Bilder zum sich dahin träumen….
    Vor vielen 🙂 vielen Jahren, musste ich einmal auf dem Mailänder Bahnhof umsteigen..
    Seither liebe ich das Land und ganz arg die Leute da..
    Stand mit Hund..Yorkshire Terrier..und großem Koffer auf dem Bahnsteig..der Zug war total überfüllt..Ferienzeit..und ich dachte,da kommst nie weg..
    Aber ich hab nicht mit den Italienern gerechnet :-))))
    Fenster auf..Koffer rein..Hund rein und mich haben sie durch die Türe reingezogen..
    Die hätten mich ja auch draußen stehen lassen können..
    Na ja..muss dazu sagen,ich bin blond und hatte die Haare lang..war vielleicht auch noch ausschlaggebend..auf jeden Fall ein tolles Erlebnis…
    Von Mailand hab ich ansonsten noch nichts gesehen,ist aber auf alle Fälle eine Überlegung für eine Reise wert 🙂
    Viele liebe Grüße und ein tolles Wochenende
    Andrea

    • Das ist ja lustig, mir ist es genau so ergangen, vor vielen Jahren bin ich von Genua nach Mailand mit dem Zug gereist und musste dann am Hauptbahnhof umsteigen, es war das blanke Chaos, aber die lieben Italiener waren da sehr hilfsbereit und im Nu waren wir auch schon im richtigen Zug nach Wien!
      Ich denke, als blonde Frau hat man da bei den Italienern ein Ass im Ärmel, hihi!
      Liebe Andrea vielen lieben Dank für deinen wie immer so süßen Kommentar und ich wünsche dir ein ganz, ganz tolles Wochenende!
      Bis bald
      Alnis

Kommentar verfassen