Rezept: Homemade Bauernbrot

Eigentlich backe ich viel zu selten Brot, leider fehlt mir die Zeit dazu, obwohl es so einfach ist. Viel zu schnell landet ein Wecken Brot in meinem Einkaufswagen, nachher ärgere ich mich, besonders dann wenn es mir nicht schmeckt!

I don’t bake bread nearly as often as I should, I don’t have the time, even though it’s not that difficult. It’s just too easy to just put a loaf of bread into your shopping bag, I often get angry afterwards though when it just does not taste all that good!

Rezept: Homemade Bauernbrot

Wie Ihr ja schon wisst, muss es bei mir immer schnell gehen und ewig Rezepte suchen mag ich auch nicht. So habe ich wieder einmal ganz schnell etwas zusammengebastelt. Und wisst Ihr was? Es gelingt mir fast immer, ohne viel Aufwand backe ich Brot.

As you know, I don’t like to take too much time looking for recipes. So I quickly put something together again. And you know what? It almost always works, without too much hassle I’m baking bread.

Rezept: Homemade Bauernbrot

Da ich ein paar Tage bevor diese Fotos entstanden in Mailand war, habe ich eine Mailänder Salami und Parmigiano aus Italien dazugelegt. Sieht doch toll aus, oder?

Since I was in Milan a few days before taking these pictures I put this Milanese Salami and the Parmigiano from Italy right next to it. Looks great, doesn’t it?

Rezept: Homemade Bauernbrot

Rezept: Homemade Bauernbrot

Da ich noch etwas Brotteig und Schinkenspeck übrig hatte, habe ich auch gleich ein paar Speckweckerl gebacken. Alles ganz easy!

And since I had some dough and a little bit of bacon left I made some bacon bread as well. It’s that simple!

Rezept: Homemade Bauernbrot

Rezept / recipe

Ich kaufe mir bei Hofer die Zurück zum Ursprung Brotbackmischung, da könnt Ihr nehmen was ihr wollt und Roggen- oder Dinkelmehl. Ein Päckchen Sauerteig, Salz und ein gutes Brotgewürz, mir persönlich schmeckt das von Sonnentor am Besten.

I like to by Hofer’s “Zurück zum Ursprung” bread-dought mix and either spelt or rhy flour. A little pack of sourdough, salt and some bread condiments, my personal favourite is the one by “Sonnentor”.

Rezept: Homemade Bauernbrot

  • 250g Brotbackmischung;
  • 250g Dinkel- oder Roggenmehl;
  • Brotgewürz;
  • Salz;
  • etwas Sauerteig, aber nicht zu viel, da in der Backmischung schon Triebmittel vorhanden ist.

Diese Zutaten gebe ich mit ca. 360ml lauwarmem Wasser in die Küchenmaschine, wenn Ihr keine zu Hause habt, dann mit dem Mixer (Knethaken) den Teig ca. 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten.

  • 250g bread-dought mix;
  • 250g spelt or rhy flour;
  • Bread condiments;
  • Salt;
  • Some sourdough, not too much though, the mix already contains a little bit of it

I put all the ingredients along with 360 ml ofwarm water into my kitchen machine, if you don’t have one just use a hand mixer and the dough hook and work the dough for about 5 minutes.

Rezept: Homemade Bauernbrot

Anschließend knete ich den Teig kurz noch einmal mit den Händen durch und gebe ihn in eine Form, da könnt Ihr alles nehmen, was Ihr so findet, decke ihn mit einem feuchten Tuch zu und lasse den Teig ca. 50 Minuten bei Zimmertemperatur rasten. Die Oberfläche mit Wasser bestreichen.

Das Backrohr auf 230 Grad vorwärmen, auf die unterste Schiene des Backofens schieben, ca. 10 Minuten backen, dann das Rohr auf 180 Grad herunterdrehen und ca. 50 Minuten backen. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr das Brot zwischendurch immer wieder mit Wasser bestreichen, da wird es besonders knusprig.

Das Brot aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und genießen!

Then I finish the dough with my hands and put it into a mold, take whatever mold you can find, cover it up with a moist towel and let it sit at room temperature for about 50 minutes. Spread some water around the surface.

Pre-heat the oven to 450°F and insert the bread as low down as possible and let it bake for about 10 minutes. Then reduce the temperature to 360°F and bake for 50 minutes. If you want you can spread some water on the bread while it’s baking, that’ll make it especially crispy.

Take it out of the oven, let it cool down and enjoy!

Yours, Ni

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

0 Kommentare

  1. Ich bin auch enorm großer Brotfan! <3 Ich liebe Teig in allen möglichen Varianten, aber ein frisches Brot mit einem Hauch Butter und frischer Salami… hach… das schlägt echt alles. Deine Fotos lassen mir echt das Wasser im Mund zusammen laufen! 🙂
    LG
    Nessa von DasFuchsMädchen

  2. Das schaut ja echt gut aus! Da läuft mir doch sofort das Wasser im Mund zusammen 🙂 Danke für Dein Rezept!
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  3. Zum Anbeißen. Sehr lecker Deine Bilder

  4. Bei uns zu Hause ist mein Mann der große „Brotbackmeister“ und er kauft auch immer die Hofer-Backmischung. Ich liebe selbst gemachtes Brot so sehr, es geht noch nichts über Brot direkt aus dem Ofen, mit etwas Butter drauf….wenn ich mir die traumhaften Bilder anschaue, läuft mir wirklich das Wasser im Mund zusammen. Wunderschön und es schaut so verdammt lecker aus. Ich glaub mein nächster Weg führt zum Hofer und dann werde ich mal ganz lieb mit den Wimpern klimpern und hoffen, dass ich heute noch ein frisches Brot gebacken bekomme 😉 Vielen Dank für das tolle Rezept und ich wünsche euch ein ganz wundervolles Wochenende, alles Liebe, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

  5. theclassydressy

    Toller Post! Selbst gebackenes Brot ist wirklich unschlagbar, aber irgendwie denkt man wirklich immer das wäre viel zu viel Aufwand. Dein Post motiviert mich nun, pünktlich zum Wochenende mal wieder Brot zu backen 😉 Liebe Grüße, Nasti
    THECLASSYDRESSY

  6. Oh wie lecker – das sieht so toll aus – ich kann das frisch gebackene Brot fast riechen 🙂
    Ich backe leider auch viel zu selten, dabei ist es wirklich nicht viel Aufwand wenn man bedenkt das das Ergebnis oft besser schmeckt als gekauftes Brot. Hier habe ich mal echt gute „Weckerl“ gebacken: http://bit.ly/1t1m5zS Wirklich keine Hexerei =)

    liebste Grüße und ein schönes Wochenende 🙂

    Petra

    http://www.homeofhappy.at

    • Vielen Dank! Ich backe sehr gerne, aber leider fehlt mir halt auch immer die Zeit dazu! Am Wochenende gibt es bei uns aber immer frisches Brot und Kuchen!
      Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende
      Alnis

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.