Ich packe meinen Koffer…

Ich packe meinen Koffer...

Wer kennt nicht das Spiel? Ich packe meinen Koffer und lege … hinein?! Oh Gott, wenn das Spiel ernst wird und eine Reise vor der Tür steht. Wurscht, ob die Reise kurz oder lang geplant ist, bei mir macht sich ewig die Panik breit. So strukturiert ich sonst im Leben bin, da hört das klare Denken bei mir definitiv auf. Wochen davor habe ich einen Plan, weiß ganz genau, welche Teile ich mitnehmen werde… Wie viele Schuhe, Schmuck und so weiter…

Und dann kommen wieder meine beiden Freunde ins Spiel: Engelchen und Teufelchen. Oder wie kann es sonst sein, dass ich plötzlich an meiner ganzen Planung zweifle, hundert Mal die Wetter-App checke und sämtliche Journale und Instafeeds durchforste, um mir Inspirationen zu holen, damit ja nix fehlt und nix Falsches im Koffer landet. Engelchen meint immer: Nimm nicht zu viel mit, kombiniere, eine Farbfamilie ist stylish. Ja und dieser Teufel reitet dann herum am Wetter, was ist, wenn es doch regnet, der Wind geht oder die Hose plötzlich nicht zum Oberteil passt? Nimm doch vorsichtshalber eine Jacke, Tücher, Pullover, feste Schuhe usw. usw. usw. noch mit.

Ich packe meinen Koffer...

Puhhhh, ich sag’s Euch, das ist doch glatt zum Haare zerraufen. Man schicke mir bitte doch endlich die Erlösung!

Was habe ich nicht schon alles ausprobiert. Alle Teile aufgelegt, zusammengestellt (inklusive Accessoires) und fotografiert. Im Endeffekt war der Stapel, welcher in den Koffer musste, immer größer als der Koffer. Ich möchte Euch den Gesichtsausdruck meines Mannes ersparen, denn dieser offenbart klar und deutlich, was er von meinem Kleiderstapel hält. Wobei ich nicht unerwähnt lassen möchte, dass ich immer warte, bis der Mann seine Schuhe bereitgelegt hat – das muss man erst gesehen haben. Praktisch, denn meine verschwinden in denen des Herren und keiner sieht, dass ich da auch viel zu viel mithabe (hi, hi schlaues Köpfchen).

Ich packe meinen Koffer...

Beim Koffer auspacken am Urlaubsort überkommt mich immer das Gefühl, ich hätte meinen kompletten Schrankraum eingepackt und irgendwie, zum Teufel, fehlt immer genau der, die, das eine, ja ganz genau „der eine Teil“, welcher nicht mit auf Reisen ist.

Aber ich schwöre es Euch, dieses Jahr mache ich alles gaaanz anders, wirklich ehrlich, ich weiß zwar noch nicht wie, aber es wird gelingen. Oder wisst Ihr die perfekte Lösung fürs Koffer packen? Dann aber rasch her damit.

Ich packe meinen Koffer...

Yours, Evelin

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

8 Kommentare

  1. Oh ja, das artet leicht mal in Cahos aus :O…wirklich , ich kann meist auf nichts verzichten, denke immer, dass ich alles mal gebrauchen könnte :O…ich fange quasi nicht an einzupacken, sondern auszusortieren, was ich nicht brauche :O 😀 neulich waren wir im urlaub in nem hotel schenna 3 sterne und wir waren zum wnadern da, also eigentlich bedarf es da ja hauptsächlich praktischer, funktionaler KLeidung :O …aber man muss ja abends auch mal essen gehen oder ein weinig in die stadt….also ich kann nur sagen, dass ich sehr froh war, dass wir mit dem auto gefahren sind und keine Gepäckvorgabe hatten :O :D…..danke dir also für deinen Beitrag, vielleicht hilft es mir ja noch beim nächsten mal 😀 ;)….Lg und noch einen schönen abend! Lena 🙂

    • Liebe Lena, Du sprichst mir aus dem Herzen. Es kann noch so casual sein, werde ich für alleEventualitäten gepackt haben.. Das perfekte Packrezept gibt es wohl nicht.
      Liebe Grüße Evelin

  2. Liebe Evelin,
    Koffer packen ist das schlimmste und es ist auch ganz klar warum. Wir brauchen immer alles bei uns. Leider, leider geht das nicht. Aber ich hoffe du genießt deinen Urlaub trotzdem.
    LG Natascha

    • Natascha ich nehme schon ins Wochenende jede Woche einen Schrank mit. Die Urlaube kann ich Gott sei dank genießen!
      Ganz liebe Grüße Evelin

  3. Hab leider keinen Tipp für dich!
    Ich gehöre zu deinem Koffer-Pack-Problem-Team: ich nehme immer viel zu viele Klamotten mit in den Urlaub! Nach jeder Reise sag ich mir, beim nächsten Mal nimmst du weniger mit….
    Und dann…klappt es wieder nicht! 🙁 Das geht nicht so einfach!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Willkommen im Koffer-Pack-Problem-Team liebe Claudia. Ist auch beruhigend, wenn man damit allein ist.
      Schönen Abend und liebe Grüße
      Evelin

  4. Karin Wintersteiger

    ha ha einmalig mein Schatz …ich kann das nur bestätigen ewig und immer viel zu viel….und ein Teil fehlt trotzdem immer ….wir werden am Mittwoch besprechen ob es dieses mal bei dir geklappt hat…..eins sag ich gleich ….bei mir war es wie immer …viel zu viel und der Gürtel und Ohringe waren nicht im Koffer grrrrrr…..bussal und ich freue mich schon auf dich

    • Ist es nicht arg? Genug mit und doch nicht alles… ich habe auch meinen Schmuck zum Teil vergessen und wie Du weißt, zuviel mit, dann bleibt bei der Rückreise etwas im Hotel zurück. Jetzt muss für das nächste Mal ein Packplan her.
      Freu mich auch auf Dich.
      Liebe Grüße
      Evelin

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.